Vorstandschaft
Gartenzwerge
Chronik
Mitglied werden
Gartlertipps

Das Jahr 2012


Vom Tierparkbesuch in Straubing über das Treffen im Vereinsgarten im März und April bis hin zum Vereinsausflug.

Februar

Im. Februar machten sich die Gartenzwerge auf die Reise in den Tierpark nach Straubing.

Wir wurden am Eingang von einer netten Dame abgeholt, die mit uns eine Führung durch den Tierpark machte. Dann gingen wir zu dem Vogelgehege. Wir besuchten den Uhu und sie erklärte uns wie scharf die Schnäbel der Papageien sind.  Erzählte uns viele wunderschöne Geschichten aus dem Leben im Tierpark. Von Papageien, die ständig die Gitterstäbe zerbeißen, von Löwen und Tigern die Gewürze lieben. Sie zeigte uns, wie rau eine Tigerzunge ist, wie Löwen leben und sich verhalten. Zum Schluss der Führung durfte jedes Kind die Pelikane mit einem Fisch füttern. Dann ging es im schnellen Schritt zum Spielplatz. Dort machten wir Brotzeit und spielten und um vier Uhr wurden die Kinder dann von Ihren Eltern abgeholt.


März

Im März trafen sich die Kinder der Gartenzwerge endlich wieder im Vereinsgarten.
 
Die Kinder entsorgten die von den Erwachsenen zurückgelassenen Palmzweige. Die „Palmwutzerl“ wurden sorgfältig entfernt und in einer Schachtel aufgehoben, die Zweige wurden zerschnitten und  mit dem noch im Garten liegenden Laub in der „Wilden Ecke“ verteilt. Alle Jahre bauen die Kinder diese Ecke als Unterschlupf für Schlangen, Echsen, Igel, Käfer usw. wieder auf. Nach getaner Arbeit wurde erst einmal richtig Brotzeit gemacht.
 
Später baute jedes Kind in ihrem mitgebrachten Topf Monstranzbohnen an, diese werden von den Kindern gegossen und hochgezogen und dann im Garten eingebaut. Jedes  Kind trägt die Verantwortung für seine Pflanze. Da es kurz vor Ostern war, durften die Kinder mitgebrachte Eierbecher mit Watte füllen und mit Kresse ansäen. Kresse ist sehr gesund und kann aufs Butterbrot gestreut werden. Während dieser ganzen Beschäftigungen hatte sich der Osterhase in den Garten geschlichen. Die Kinder durften Eier suchen. Der schöne Nachmittag endete mit Spielen und ganz zum Schluss mit Regen.
 

April

Am 28.4.12 trafen sich die Gartenzwerge bei 30 Grad im Vereinsgarten.
 
Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Zuerst wurde die abgemähte Blumenwiese auf Schubkarren geladen und dann auf den Anhänger zum Abtransport geladen und auch die Maulwurfhügel mussten begradigt werden, damit die Wiese gemäht werden kann.
 
Monika Zistler brachte Bastelmaterial und Hollerzweige mit. Aus denen machten die Kinder Windspiele, Armbänder oder Ketten. Für jeden war das richtige dabei. Zum Schluss des Nachmittags gab es dann noch eine Wasserschlacht. Die Kinder durften sich zur Abkühlung mit Wasserbomben bewerfen.
 
 
Mai
 
Beim Treffen der Zwerge im Mai handelte sich alles um das Thema Schmetterling.
 
Als erstes war der Arbeitseinsatz geplant, die Kinder brachten alle ihre Bohnenpflanzen mit. Der Boden um das Tippi musste umgestochen und das Unkraut entfernt werden. Fleißig nahmen die Kids ihre Werkzeuge in die Hand und los ging es. Als alle Pflanzen eingebaut waren wurde erst einmal Brotzeit gemacht. Dann sprachen wir über die Schmetterlinge.
 
Den Werdegang eines Schmetterlings, wo er lebt, was er liebt. Im Vereinsgarten befindet sich ein Streifen mit Wildblumen und Kräutern der nur einmal im Jahr gemäht wird. Ein Paradies für Schmetterlinge, Echsen, Kröten, Insekten usw. Der ideale Lebensraum für Schmetterlinge.
 
Am Ende des Treffens bastelte sich jedes Kind noch einen Schmetterling für daheim. Die Kleinen durften Schmetterlinge ausmalen. Mit Spielen klang der schöne Nachmittag dann aus.
 
 
Juni
 
Nicht nur die GROSSEN dürfen wegfahren, auch die „Zwerge“ machen einen Vereinsausflug
 
Am Samstag, den 23. Juni 2012 fuhren die Gartenzwerge des OGV in das Waldspielgelände des Nationalparks Bayerischer Wald nach Spiegelau.
 
Der Nationalpark Bayerischer Wald mit seiner ursprünglichen Natur bietet viele Möglichkeiten für faszinierende Erfahrungen und Erlebnisse in und mit der Natur. Speziell für Kinder gibt es dort deshalb das Waldspielgelände Spiegelau. In dem 50 ha großen Waldgebiet befinden sich ein 2 km langer Naturerlebnispfad, eine große Waldwiese sowie ein Spielplatz für jung und alt. Die Kinder wurden in kleine Gruppen aufgeteilt und erlebten mit Ihren Betreuern einen wunderschönen Tag in der Natur. Mit vielen Spielen wurden die kleinen und großen Wunder des Waldes entdeckt und unter die Lupe genommen. Spielen, Forschen, Beobachten und viel Spaß – das stand auf unserem Programm. Gegen 18.15 Uhr waren wir wieder in Parkstetten, wo die Kinder schon von den Eltern erwartet wurden.


Sommerfest
 
Heuer hatte der OGV zum Sommerfest fast zu schönes Wetter. Am Nachmittag gab es viele selbst gemachte Kuchen und Kaffee. Gegen Abend konnte man sich dann die guten Grillwürstl,  Steaks und die vielen Salate so richtig schmecken lassen. Auch die Kinder konnten sich wieder über ein vielseitiges  Beschäftigungs-Angebot  freuen. Sie durften Edelsteine aus dem Wasser fischen,  wurden geschminkt und es wurden Spiele gemacht.
 
Bei kühlen Getränken und guten Gesprächen, ließen die Gäste den Abend ausklingen.
 
Leider glänzten die Zwerge mit Abwesenheit.
 
Seite drucken
Zurück